News

Das Bag-Limit für Dorsch bleibt auch in 2023 bestehen!

Zur Bestandserholung: EU-Fischereirat beschließt Fortsetzung der Schutzmaßnahmen in der Ostsee für 2023

BMEL beruft Leitbildkommission für die Zukunft der deutschen Ostseefischerei ein

Der Rat der EU-Fischereiministerinnen und -minister hat heute in Luxemburg die Fangquoten für die Ostseebestände für das Jahr 2023 beschlossen. Da die Situation der für Deutschland wichtigen Bestände Dorsch und Hering in der westlichen Ostsee weiterhin kritisch ist, muss die gezielte Fischerei wie schon im laufenden Jahr weitgehend geschlossen bleiben.

Der gesamte Artikel ist hier nachzulesen

Bundeslandwirtschaftsministerium legt Aal-Schonzeit für 2022 fest.
Für weitere Informationen klicke hier



Neuer Fischereischeinlehrgang Frühjahr 2022

Der Meldorfer Angelverein (MSFV) bietet mit dem Kreisverband (KV Dithmarschen) einen Lehrgang für die Sportfischerprüfung an.

Der Kurs und die abschließende Prüfung wird  im Vereinsheim, Unterm Deich 3 in 25704 Meldorf durchgeführt.

Der Lehrgang beginnt am 19. März 2022 und endet mit der Prüfung am 10. April 2022.

Unterricht jeweils samstags von 14:00 bis 18:00 Uhr und sonntags von 9:00 bis 12:00 Uhr

Ansprechpartner für die Anmeldung und alle Fragen rund um die Vorbereitung und die Prüfung ist Jürgen Thessmann, Tel. 04832-6008836, Handy 0172-9085648,.

Für Jugendliche betragen die Kosten 60,00 EUR und für Erwachsene 70,00 EUR (inkl. Lehrmaterial und Prüfung).

Coronabedingt gelten für den Kurs die aktuellen Hygienebedingungen und ist begrenzt auf 26 Teilnehmer.

Baglimit für Dorsch 2022 beschlossen

Das Baglimit 2022 für Dorsche in der westlichen Ostsee (ICES 22 – 24, das betrifft Angler und Angeltourismus in Deutschland) wurde am 12. Oktober 2021 vom EU-Ministerrat festgelegt auf:

1 Dorsch pro Angler pro Tag

Beim Ostdorsch bleibt es voraussichtlich bei den bisherigen Fangverboten.

Zusätzlich wurde von der EU auch noch beim Lachs erstmals für Angler eine Regulierung eingeführt: 1 Lachs pro Angler und Tag.

Aalfangverbot in Küstengewässern und Ostsee

Aufgrund des Art. 12 der Verordnung (EU) 2021/92 ist in den Unionsgewässern (Meeresgewässer inkl. Brackgewässer, Mündungsgewässer, Küstenlagunen und Übergangsgewässer), für einen Zeitraum von drei aufeinanderfolgenden Monaten zwischen dem 1. August 2021 und dem 28. Februar 2022 jede gezielte und unbeabsichtigte Fischerei sowie Freizeitfischerei auf Europäischen Aal untersagt. Der Mitgliedsstaat war verpflichtet die genauen Zeiten festzulegen und der EU-Kommission mitzuteilen.
Für die deutschen Meeresgewässer wurde ein generelles Aalfangverbot für die Zeit vom 01.11.2021 bis 31.01.2022 festgelegt.

Info vom Kreissportfischerverband Dithmarschen.


Neues Mindestmaß für Aal

Neuen Regeln in der Landesverordnung über die Ausübung der Fischerei in den Binnengewässern (Binnenfischereiverordnung – BiFVO), die seit dem 1.August 2021 Gültigkeit hat.

Mindestmaß für den Aal ist auf 50 cm hochgesetzt worden.

Untermaßige Fische dürfen nicht mitgenommen werden und müssen zurückgesetzt werden.


Neuaufnahmen

Betreff Neuaufnahmen:
es können wieder Neuaufnahmen getätigt werden, Unterlagen können ab dem 06.04.2021 herunterladen
werden. (Informationen, Mitgliedschaft)

Aufnahmen nur per Bankeinzug möglich, keine Barzahlung.

Die Beitragsmarken für 2021 sind versandt worden bzw. werden in der 8./9. Kalenderwoche durch Freiwillige ausgetragen. Wer dann noch keine Beitragsmarken erhalten hat, sollte darüber nachdenken, ob alles abgegeben wurde (Fangliste, Barzahler noch keinen Beitrag entrichtet haben oder eventuelle Bankrückläufer durch falsche Kontodaten.

Neuer Fischereischeinlehrgang Herbst 2021

Um Angel-Interessierte und Jugendliche optimal auf die Sportfischerprüfung vorzubereiten bietet der Meldorfer Angelverein (MSFV) mit dem Kreisverband (KV Dithmarschen) auch in diesem Herbst einen Vorbereitungskurse an. Der Kurs und die abschließende Prüfung wird  im Vereinsheim, Unterm Deich 3 in 25704 Meldorf, Ortsteil Meldorfer Hafen, durchgeführt.

Während des Lehrgangs werden die Teilnehmer von erfahrenen Lehr- und Prüfberechtigten auf die Prüfung vorbereitet.

Der nächste Vorbereitungslehrgang beginnt am 13. November 2021, die Prüfung ist am30. Januar2022

Jeweils samstags von 14:00 bis 18:00 Uhr und sonntags von 9:00 bis 12:00 Uhr

Ansprechpartner für die Anmeldung und alle Fragen rund um die Vorbereitung und die Prüfung ist Jürgen Thessmann, Tel. 04832-6008836, Handy 0172-9085648,.

Für Jugendliche betragen die Kosten 60,00 EUR und für Erwachsene 70,00 EUR (inkl. Lehrmaterial und Prüfung).

Coronabedingt gelten für den Kurs die aktuellen Hygienebedingungen und ist begrenzt auf 26 Teilnehmer.